Chip Theory Games teasert Elder-Scrolls-Brettspiel an

Ja, richtig gehört. Die Macher vom Spiel Too Many Bones, der Verlag Chip Theory Games, sind eine Kooperation mit dem Videospielpublisher Bethesda eingegangen, um ein Brettspiel im Elder-Scrolls-Universum zu entwickeln.

Wir würden euch an dieser Stelle gerne mehr verraten. Zum Beispiel, wie das Spiel aussieht, welche Geschichte es erzählen wird und welche Mechanismen zum Einsatz kommen. Das Problem ist nur, dass es außer einem Teaserbild leider keine weiteren Informationen gibt. Gar keine.

Immerhin: Ihr könnt euch auf der Teaserseite mit eurer E-Mail-Adresse für Neuigkeiten zum Spiel anmelden. Diese wird es allerdings erst in 2022 geben. Bleibt also noch viel Zeit, um zu rätseln, was sich der US-Verlag für die Spieler*innen ausdenken wird.

Spieler: 1-4
Dauer: 60-120 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte
Too Many Bones ist ein kooperatives thematisches Strategieschwergewicht, in dem die Spieler*innen als Gearlocs gegen Bösewichter und ihre Schergen antreten.

Chip Theory Games

Chip Theory Games ist für seine aufwändig produzierten und komplexeren Strategiespiele bekannt, vor allem für Too Many Bones. Weitere Titel des Verlages sind Hoplomachus und Cloudspire.

Es ist also davon auszugehen, dass auch das neue Spiel einen großen Spielumfang bieten und eher kein Leichtgewicht werden wird. Uns würde es außerdem stark wundern, wenn in Sachen Produktionsqualität gerade bei diesem Hochkaräter Abstriche gemacht würden.

So produziert der Verlag sämtliche Spielkarten für seine Spiele in Plastik und nicht Papier. Der Name des Unternehmens kommt außerdem auch nicht von ungefähr: In irgendeiner Form und Anwendung kommen die Spiele immer mit beklebten Pokerchips im Lieferumfang daher.

Chip Theory Games hat bis jetzt immer Kickstarter genutzt, um die eigenen Produkte zu finanzieren. Wir können davon ausgehen, dass dies für das Elder-Scrolls-Spiel wieder der Fall sein wird. Wovon ebenfalls auszugehen ist, ist, dass die endgültigen Produkte nicht günstig sein werden. Too Many Bones kostet beispielsweise rund 120 Euro. Verfügbar ist das Lineup der Amerikaner auch nur im verlagseigenen Onlineshop. Oder natürlich über Kickstarter, wenn die Kampagne läuft. Zumindest zoll- und steuerfrei kann man die Produkte dort bekommen.

Anzeige

Diskussion

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
3
0
Wie ist deine Meinung zum Thema?x