Top 10: Die besten Gesell­schafts­spiele für Erwach­sene

Welche Spiele sind die besten Gesellschaftsspiele aller Zeiten? Diese Frage lässt sich nur schwer allgemeingültig beantworten, auch nicht mit 42. Denn zum einen gibt es mittlerweile so viele Brettspiele, dass es schwer ist, einen Überblick über alle zu behalten – und wöchentlich erscheinen neue Titel. Zum anderen sind auch die Geschmäcker der Spieler:innen sehr unterschiedlich.

Wir gehen deswegen folgendermaßen an die Frage heran: Wenn man sich eine Sammlung an Spielen zulegen möchte, die möglichst viele verschiedene Bereiche abdeckt, welche Titel sollte man dann auf jeden Fall in Betracht ziehen? Wir haben für euch zehn Kategorien zusammengestellt und empfehlen dabei jeweils ein Spiel und nennen drei alternative Gesellschaftsspiele, die ebenfalls empfehlenswert sind. Weitere Voraussetzung ist, dass das Spiel auch aktuell im Handel verfügbar ist. Denn was nützt das beste Gesellschaftsspiel, wenn es nicht erhältlich ist?

1. Familie: Azul

Azul kann man getrost als modernen Klassiker unter den Familienspielen bezeichnen. 2018 wurde es mit dem renommierten Spiel-des-Jahres-Preises ausgezeichnet. Im Kern ist Azul ein abstraktes Plättchenlegespiel, dass vor allem durch seine schöne Optik auffällt.

Das Gesellschaftsspiel kann allerdings nicht nur durch die liebevolle Gestaltung überzeugen, sondern auch durch gut durchdachte Spielemechanismen. Die Spieler:innen übernehmen die Rolle von Fliesenlegern und wetteifern darum, einen Palast möglichst schön und farbenfroh zu gestalten. Dabei sind die Regeln einfach gehalten, die Anleitung ist erfreulich kurz.

Trotzdem ist Strategie und Witz gefragt, um möglichst viele Punkte einzusammeln. Das Spiel weckt den Wunsch, die eigene Planung immer weiter zu optimieren und die Gegner:innen zu behindern – und bietet dadurch einen hohen Wiederspielwert.

Azul (2017)Meeple

Spieler: 2-4
Dauer: 30-45 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger - Kenner
Azul ist ein wunderschönes abstraktes Plättchenlegespiel für die ganze Familie und Spiel des Jahres.

Alternativen: Die Quacksalber von Quedlinburg, Dixit und Klong!

Ein Gesellschaftsspiel, welches ebenfalls sehr gut für Familien geeignet ist, ist Die Quacksalber von Quedlinburg. Die Spieler:innen schlüpfen diesmal in die Rolle von den namensgebenden Quacksalbern und versuchen, mit unterschiedlichsten Zutaten die mächtigsten Tränke zu brauen. Kein Wunder, dass dabei auch mal der einen oder andere Kessel in die Luft fliegt.

Die Quacksalber von Quedlinburg (2017)

Spieler: 2-4
Dauer: 45 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Dixit ist ein Familienspiel, dass sich vor allem an Einsteiger:innen und all diejenigen wendet, die nicht immer nur gewinnen müssen. Denn es bietet einfache Regeln und stellt Phantasie und Kreativität vor Wettkampf. Die Spieler:innen überlegen sich zu wunderschön gezeichneten Spielkarten bestimmte Begriffe, die von den Mitspieler:innen erraten werden müssen. Wer Punkte erhält, darf sein Häschen ein paar Schritte weiter nach vorne setzen.

Dixit (2008)

Spieler: 3-6
Dauer: 30 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger

Wer mehr auf Schabernack und ein schnelles Wettrennen steht, der ist beim Deck-Building-Spiel Klong! – Ein Deckbau-Abenteuer genau richtig. Das Spiel handelt von Dieb:innen, die in eine Drachenfestung eindringen, um möglichst wertvolle Artefakte zu stehlen und dann ganz schnell wieder zu verschwinden. Dabei darf man aber natürlich nicht zu viel Lärm machen, denn sonst wird man vom Drachen, pardon, der Drachin ganz schnell geröstet.

Klong! - Ein Deckbau-Abenteuer (2016)

Spieler: 2-4
Dauer: 30-60 Min.
Alter: 14+
Level: Einsteiger - Kenner

Das reicht euch noch nicht an Alternativen? Noch mehr gute Familienspiele gibt es hier.

2. Kooperativ: Pandemie

Das kooperative Brettspiel Pandemie ist ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Die Spieler:innen reisen als Wissenschaftler:innen um die Welt, um diese vor verschiedenen sich immer weiter ausbreitenden Krankheiten zu retten. Dabei ist Teamarbeit gefragt, denn alleine kann man die Pandemie nicht besiegen

Jede Spieler:innenrolle hat dabei eine andere Sonderfertigkeit, die man überlegt und in Absprache mit den anderen einsetzen muss, um das Spiel erfolgreich abschließen zu können. Die Erreger vermehren sich dabei mit der Zeit immer schneller, ganz wie im echten Leben.

Durch geschicktes Platzieren von Forschungseinrichtungen und Bekämpfen der Krankheiten verschaffen sich die Spieler:innen etwas mehr Zeit und versuchen so, den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen, in dem sie die Gegenmittel finden.

Pandemie (2008)Meeple

Spieler: 2-4
Dauer: 45 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger - Kenner
Pandemie ist ein spannendes kooperatives Wettrennen gegen die Zeit, in dem die Spieler*innen gemeinsam die Ausbreitung von Krankheiten eindämmen müssen.

Alternativen: Arkham Horror: Das Kartenspiel, Die Crew und Spirit Island

Noch etwas thematischer geht es in Arkham Horror: Das Kartenspiel zu: Hier kämpfen ein bis vier Spieler:innen (am besten zwei) in einem Kartenspiel mit Rollenspielelementen gemeinsam gegen Cthulhu und seine Schergen. Das Spiel bietet eine umfangreiche Kampagne und wird fortlaufend erweitert und fordert durch schwierige Puzzle.

Arkham Horror - Das Kartenspiel (2016)

Spieler: 1-2
Dauer: 60-120 Min.
Alter: 14+
Level: Kenner

Die Crew ist ein kooperatives Stichspiel, was ein ungewöhnliches Konzept ist und es so unseres Wissens nach noch nicht in einem Kartenspiel gab. Diesmal schlüpfen die Spieler:innen in die Rolle von Astronaut:innen, um gemeinsam verschiedene Missionen zu absolvieren, auf ihrem Weg, den neunten Planeten in unserem Sonnensystem zu finden. Die Crew ist Kennerspiel des Jahres 2020.

Die Crew (2019)

Spieler: 2-5
Dauer: 20 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Spirit Island ist ein kniffeliges “Siedler-Zerstörungsspiel”. Die Aufgabe der Spieler:innen ist es dabei, als Naturgeister Kolonialisten wieder von einer Insel zu vertreiben, die diese besiedeln möchten. Spirit Island eignet sich vor allem für erfahrene Strategiespieler, bietet dann aber auch spannende Herausforderungen mit interessanten Charakteren, die alle über eigene Fähigkeiten verfügen.

Spirit Island (2017)

Spieler: 1-4
Dauer: 60-120 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte

Noch mehr gute kooperative Spiele gibt es hier.

3. Partyspiele: Decrypto

Decrypto ist ein spannendes teambasiertes Wortratespiel, in dem die Spieler:innen selbst bestimmte Begriffe als Code übermitteln und gleichzeitig die Wörter des gegnerischen Teams erraten müssen. Jedes Team verfügt über vier nur dem Team bekannte Begriffe, die alle einer Zahl von eins bis vier zugeordnet sind.

Ein:e Spieler:in des Teams erhält nun einen Code mit drei Zahlen. Anhand von Worthinweisen, die mit den vier Begriffen in Zusammenhang stehen, muss sie:er es nun schaffen, sein Team den richtigen Code raten zu lassen. Doch am Ende jeder Runde erhält das gegnerische Team ebenfalls den Code und die Tipps. Je mehr Informationen man erhält, desto besser kann man im Anschluss den Code des gegnerischen Teams knacken und evtl. sogar dessen geheime vier Begriffe erraten.

Für alle die Spiele wie Codenames lieben, ist Decrypto ein absolutes Muss und bietet einen hohen Wiederspielwert.

Decrypto (2018)Meeple

Spieler: 3-8
Dauer: 30 Min.
Alter: 12+
Level: Einsteiger - Kenner
Decrypto ist ein spannendes Wortratespiel, in dem man als Geheimagenten den eigenen Code schützen, aber gleichzeitig den der anderen Seite erraten muss.

Alternativen: Perfect Match, Getäuscht: Mord in Hong Kong und Der Widerstand

Perfect Match ist ein Wortratespiel, welches über Kickstarter finanziert wurde und in Deutschland bei Schmidt Spiele erschienen ist. Es ist ein Ratespiel mit einem besonderen Kniff. Der:die Spieler:in, der:die an der Reihe ist, zieht eine Karte mit zwei Begriffen, die meist zwei Enden einer bestimmten Skala markieren, wie “heiß” und “kalt”.

Gleichzeitig erhält er:sie durch Drehen eines Rades eine Markierung auf dieser Skala, zum Beispiel 50 Prozent zwischen “kalt” und “heiß”. Der:die Spieler:in muss nun einen Begriff finden, der ungefähr in der Mitte zwischen den beiden Begriffen liegt, damit die Mitspieler:innen erraten können, wo genau sich die Markierung befindet.

Perfect Match (2019)

Spieler: 2-12
Dauer: 30-45 Min.
Alter: 14+
Level: Einsteiger

Getäuscht: Mord in Hong Kong versetzt die Spieler:innen ins namensgebende Hong Kong, wo sie einen Mord aufklären müssen. Das Problem dabei: Der Mörder sitzt mitten unter ihnen und ist wie sie ein:e Ermittler:in in diesem Mordfall. Ähnlich wie in Werwolf gibt es also geheime Spielerrollen. Allerdings gibt es eine:n Spielleiter:in, der:die weiß, wer die Tat begangen hat. Durch geschicktes Hinweisgeben versucht er:sie die Ermittler:innen auf die richtige Spur zu bringen, während der:die Mörder:in alles daransetzt, nicht entdeckt zu werden.

Getäuscht - Mord in Hong Kong (2014)

Spieler: 4-12
Dauer: 20 Min.
Alter: 12+
Level: Einsteiger - Kenner

Noch etwas hitziger geht es im Gesellschaftsspiel Der Widerstand zu. In einer dystopischen Zukunft versuchen die Spieler:innen das korrupte Regime zu stürzen. Aber auch hier sitzen wieder Verräter:innen in den eigenen Reihen, deren Identität aber natürlich nicht bekannt ist. Die beiden Seiten müssen nun versuchen, sich gegenseitig zu sabotieren und auszuschalten. Wer kann sich am Ende durchsetzen?

Der Widerstand (2009)

Spieler: 5-10
Dauer: 20-30 Min.
Alter: 12+
Level: Einsteiger - Kenner

Noch mehr gute Partyspiele gibt es hier.

4. Roll-and-write: Ganz Schön Clever!

Ganz schön Clever ist eines der vielen Roll-and-write-Spiele, die Schmidt Spiele im Angebot hat. Sie sind alle mindestens solide, aber Ganz schön clever ist vielleicht noch mal ein klein bisschen besser. Wer die Spielekategorie nicht kennt: Der Name beschreibt schon recht gut, was man in diesen Gesellschaftsspielen machen muss: Würfel rollen und dann Ergebnisse aufschreiben, also praktisch so wie beim Klassiker Kniffel. Ziel ist es in der Regel immer, möglichst viele Punkte zu sammeln.

Allerdings muss man bei modernen Roll-and-writes deutlich mehr Strategie anwenden, um Siegpunkte zu erhalten und gegen die Mitspieler:innen zu gewinnen. Die hohe Motivation, die Roll-and-writes hervorrufen können, kommt daher, dass man durch geschicktes Einsetzen der Würfel immer bessere Ergebnisse erzielen und besondere Kombinationen entdecken kann, die viele Punkte einbringen. Roll-and-writes laden zum immer wieder Spielen und Optimieren ein.

Ganz schön clever funktioniert dabei besonders gut, da es einige Möglichkeiten mitbringt, Würfelpech wieder auszugleichen. Außerdem muss man nicht zu lange auf seinen nächsten Zug warten und man kann auch während der Züge der anderen Spieler:innen Würfel einsetzen.

Ganz schön Clever lässt sich auch alleine spielen und es gibt auch Apps für Android und iOS, sodass man immer mal wieder schnell eine Runde zwischendurch spielen kann. Es gibt außerdem bereits einen zweiten Teil: Doppelt so clever. Und der dritte Teil, Clever hoch Drei erscheint auch bald.

Spieler: 1-4
Dauer: 30 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger - Kenner
Ganz schön clever ist ein Roll-and-write vom beliebten deutschen Autoren Wolfgang Warsch.

Doppelt so clever (2019)

Spieler: 1-4
Dauer: 30 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Clever hoch Drei (2020)

Clever hoch Drei-Boxcover
Spieler: 1-4
Dauer: 30 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Alternativen: Welcome To…, Railroad Ink. und Der Kartograph

Welcome To… funktioniert wie ein Roll-and-write, setzt aber auf Spielkarten statt auf Würfel (Flip-and-write), die nach und nach aufgedeckt werden. Die Spieler:innen übernehmen die Rolle von Architekt:innen in den USA der 50er Jahre. Wer kann die schönsten Straßenzüge bauen?

Welcome To… vollbringt dabei das Kunststück, trotz der doch recht abstrakten Spielemechanismen die Thematik gut rüber zu bringen. Wie bei einem guten Roll-and-write üblich, lassen sich Spielzüge immer weiter optimieren und besonders gute Herangehensweisen finden, was unheimlich motiviert.

Welcome To... (2018)

Spieler: 1-100
Dauer: 25 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

In Railroad Ink muss man keine schönen Wohngebiete, sondern möglichst effiziente Eisenbahnlinien bauen. Railroad Ink gibt es in verschiedenen Versionen, die sich alle leicht voneinander unterscheiden. Aktuell sind Edition Tiefblau und Edition Knallrot verfügbar, in naher Zukunft wird es aber noch weitere Versionen geben.

Railroad Ink: Edition Tiefblau (2018)

Spieler: 1-6
Dauer: 30 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger - Kenner

Railroad Ink: Edition Knallrot (2018)

Spieler: 1-6
Dauer: 30 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger

Wie bei Welcome To… handelt es sich bei Der Kartograph um ein Flip-and-write-Spiel, es werden also Karten aufgedeckt, statt Würfel gewürfelt. Das Spiel ist im Roll-Player-Universum angesiedelt, mit dem es thematisch aber nur am Rande zu tun hat. Als Kartograph:innen reisen die Spieler:innen in die nördlichen Reiche, um diese zu vermessen, und Gegner geschickt abzuschneiden. Es wurde für das Kennerspiel des Jahres 2020 nominiert.

Der Kartograph (2019)

Spieler: 1-100
Dauer: 30-45 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Noch mehr gute Roll-and-write gibt es hier.

5. Engine-Building: Terraforming Mars

Das Strategiespiel Terraforming Mars spielt 400 Jahre in der Zukunft. Die Menschheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, den roten Planeten zu einer zweiten Erde umzuformen. Die Spieler:innen treten als mächtige Konzerne an, die Temperatur auf Mars schrittweise zu erhöhen, die Atmosphäre mit Sauerstoff zu versorgen und Ozeane auf der Oberfläche entstehen zu lassen.

Engine-Building-Spiele sind Gesellschaftsspiele, in denen man eine möglichst effektive Wirtschaftsmaschine erschaffen möchte. Das heißt, man fängt ganz klein an, kann aber sein Produktionssystem immer weiter ausbauen, um mit der Zeit immer mehr Ressourcen und Siegpunkte generieren zu können.

Dieser Mechanismus sorgt in der Regel für einige Motivation bei den Spieler:innen, möchte man doch möglichst schnell, im besten Fall vor den Mitspieler:innen, den eigenen Motor so richtig zum Brummen bringen. Terraforming Mars setzt dieses Konzept sehr gut um: Die Spieler:innen können Projekte in Form von Karten kaufen und diese zu bestimmten Zeitpunkten ausspielen, um ihre Produktion anzukurbeln und das Terraforming voranzutreiben.

Auf dem eigentlichen Spielbrett wetteifern die Spieler:innen um die besten Plätze für Städte, Grünfläche und Ozeane. Zusätzlich gibt es ein Wettrennen um Meilensteine und Siegpunkte. Dass die Thematik dann auch noch so gut in das Spiel integriert ist, macht Terraforming Mars zu unserem Tipp im Bereich Engine-Building.

Spieler: 1-5
Dauer: 60-120 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte
Terraforming Mars ist ein beliebtes strategisches Engine-Building-Spiel, das auf dem roten Planeten spielt.

Alternativen: Underwater Cities, und Flügelschlag, Race for the Galaxy

Underwater Cities ist Terraforming Mars in vielen Bereichen nicht unähnlich – auch darin, ein sehr guter Engine-Builder zu sein. Das Spiel versetzt uns ebenfalls in die Zukunft. Allerdings müssen wir diesmal nicht den Mars terraformen, sondern die Tiefsee kolonisieren. Wenn man sich zwischen beiden Spielen entscheiden muss, dann sollte man die Entscheidung am zum einen vom Setting abhängig machen – zum anderen aber davon, ob man Worker-Placement-Spiele mag. Denn im Gegensatz zu Terraforming Mars bietet Underwater Cities auch diesen Mechanismus.

Underwater Cities (2018)

Spieler: 1-4
Dauer: 90-120 Min.
Alter: 14+
Level: Kenner - Experte

Nach zweimal Zukunft jetzt wieder in die Gegenwart: Flügelschlag behandelt ein Thema, welches in Brettspielen sonst eher keine wichtige Rolle spielt: Vögel. Auch wenn sich das für den einen oder anderen zunächst einmal nicht so spannend anhören könnte, sollte man dem Spiel dennoch eine Chance geben. Denn es ist nicht nur ein gutes Strategiespiel, sondern wurde auch mit dem Preis Kennerspiel des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Die Aufgabe der Spieler:innen ist es, die interessantesten und schönsten Vögel in das eigene Reservat zu locken. Die Vögel haben unterschiedliche Fähigkeiten und durch überlegtes Sammeln bestimmter Arten kann man starke Kombinationen generieren und so vielleicht den Sieg davontragen.

Flügelschlag (2019)

Spieler: 1-5
Dauer: 40-75 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Zum Abschluss der Engine-Builder dann doch noch mal ein Titel aus der fernen Zukunft: Race for the Galaxy. Diesmal beschränken wir uns allerdings nicht auf einen Planeten. Wir wollen die ganze Galaxie! Das Ziel der Spieler:innen ist es also, möglichst große und mächtige Sternenreiche zu erschaffen. Das gelingt durch das Besiedeln von neuen Welten und technologische bzw. gesellschaftliche Weiterentwicklungen.

Race for the Galaxy (2018)

Spieler: 2-4
Dauer: 30-60 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner

6. Legacy: Pandemic Legacy

Legacy-Spiele unterscheiden sich von “normalen” Gesellschaftsspielen dadurch, dass die Spieler:innen während des Spiels eine Geschichte erleben und dabei das Spielmaterial ändern. Das heißt, es wird auf Karten oder den Spielplan geschrieben, neue Regeln werden hinzugefügt oder Spielmaterial wird gar zerstört. Bevor man sich ein Legacy-Spiel kauft, sollte man sich dieser Besonderheit unbedingt bewusst sein.

Das bedeutet allerdings nicht, dass Legacy-Spiele nur wenig Spiel fürs Geld bieten. Denn zum einen ist die Kampagne in der Regel recht lang gestaltet, sodass man meist mehr als zehn Partien spielen kann, zum anderen kann man häufig danach auch noch weiterspielen, dann aber ohne Kampagne.

Die Pandemic-Legacy-Reihe gehört unbestritten zu den besten Legacy-Spielen auf dem Markt. Neben Season 1 und 2, die in der heutigen Zeit spielen, kommt bald auch noch Season 0 in den Handel, welches zur Zeit des Kalten Kriegs spielt.

Pandemic Legacy basiert auf dem sehr guten kooperativen Familienspiel Pandemie, in dem die Spieler:innen gemeinsam gegen verschiedene Krankheitserreger kämpfen, die die Welt in eine Krise stürzen. Es erzählt allerdings auch eine spannende Geschichte rund um die Pandemie mit vielen unvorhergesehenen Ereignissen.

Spieler: 2-4
Dauer: 60 Min.
Alter: 13+
Level: Kenner
Pandemic Legacy - Season 1 ist die Legacy-Variante des beliebten kooperativen Strategiespiels Pandemie und durfte sich über sehr positive Rezensionen freuen.

Pandemic Legacy - Season 2 (2017)

Spieler: 2-4
Dauer: 60 Min.
Alter: 14+
Level: Kenner

Pandemic Legacy: Season 0 (2020)

Spieler: 2-4
Dauer: 60 Min.
Alter: 14+
Level: Kenner

Alternativen: Charterstone, The King’s Dilemma und Gloomhaven

Wem der Sinn eher nach Siedlungsbau steht, der wird bei Charterstone fündig. Das Strategiespiel mit Worker-Placement-Mechanismus kann mit sehr schöner Gestaltung, hochwertigem Spielmaterial (z.B. Metallmünzen) und einer interessanten Geschichte aufwarten.

Charterstone (2017)

Spieler: 1-6
Dauer: 60 Min.
Alter: 10+
Level: Kenner

The King’s Dilemma ist ein thematisches Spiel, welches sich vor allem an Fans von politischen Ränkespielen richtet. Game of Thrones lässt grüßen. Die Spieler:innen übernehmen die Rolle von Adeligen, die dem königlichen Zirkel angehören und verschiedene Entscheidungen treffen müssen. Dabei muss man das Königreich am Laufen halten, darf aber auch seine eigenen Interessen nicht aus den Augen verlieren. Denn nur dann kann man auch gewinnen.

The King's Dilemma (2019)

Spieler: 3-5
Dauer: 60 Min.
Alter: 14+
Level: Einsteiger - Kenner

Es gibt nicht wenige, für die Gloomhaven das beste Brettspiel aller Zeiten ist. Das kooperative Fantasyspiel bietet eine faszinierende Welt, eine spannende Geschichte und sehr, sehr viel Inhalt. Das ist auch der Grund, wieso es bei uns nicht der Haupttipp im Bereich der Legacy-Spiele geworden ist. Denn für Gloomhaven benötigt man sehr, sehr viel Zeit. Hat man die und eine gute Spielegruppe, dann sollte man sich nicht abhalten lassen!

Gloomhaven (2017)

Spieler: 1-4
Dauer: 90-150 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte

Wem Gloomhaven dann vielleicht doch eine Nummer zu groß ist, der kann sich den kleineren Bruder einmal näher ansehen: Gloomhaven – Die Pranken des Löwen – einsteigerfreundlicher und ebenfalls sehr gut.

Gloomhaven - Die Pranken des Löwen (2020)

Spieler: 1-4
Dauer: 30-120 Min.
Alter: 14+
Level: Kenner - Experte

Noch mehr gute Legacy-Spiele gibt es hier.

7. Worker- ­Placement: Architekten des Westfrankenreiches

Worker-Placement hat sich als einer der beliebtesten Spielemechanismen in Eurogames etabliert. Dabei setzen die Spieler:innen ihre Arbeiter:innen auf dem Spielbrett für verschiedene Aktionen ein. Die Spots sind dabei häufig begrenzt, sodass man immer ein Auge darauf haben muss, was die Mitspieler:innen vorhaben könnten.

Architekten des Westfrankenreichs ist unser Favorit unter den Worker-Placement-Spielen, da es den Mechanismus sehr motivierend umsetzt. Gemeinsam bauen die Spieler:innen an einer Kathedrale, aber wer kann am meisten zum Bau beitragen und das Spiel am Ende gewinnen? Oder gerät man etwa auf die schiefe Bahn und ist sich selbst immer der nächste? Auch dann kann man noch gewinnen.

Das Spiel bietet außerdem für ein Eurogame verhältnismäßig viel Interaktion, da man die Arbeiter:innen der Gegner:innen auch gefangennehmen kann, was sich vor allem lohnt, wenn ein:e Spieler:in zu gierig ist. Dazu kommen die schönen Illustrationen vom Künstler Mihajlo Dimitrievski, die das Spiel zu einem Gesamtkunstwerk machen.

Spieler: 1-5
Dauer: 60-80 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner
Die Architekten des Westfrankenreiches sind ein schön gestaltetes Eurogame mit Worker-Placement-Mechanismus.

Alternativen: Lords of Waterdeep, Everdell und Ein Fest für Odin

Lords of Waterdeep ist ein Klassiker unter den Worker-Placement-Spielen. Es macht dabei nichts wirklich anders als andere Titel, dafür aber alles sehr gut. Die Spieler:innen übernehmen die Kontrolle über die Stadt Waterdeep und versuchen, ihre Macht und ihren Einfluss zu mehren.

Lords of Waterdeep (2012)

Spieler: 2-5
Dauer: 60-120 Min.
Alter: 12+
Level: Einsteiger - Kenner

Everdell ist ein liebevoll und wunderschön gestaltetes Strategiespiel, in dem verschiedene Tiere sich über vier Jahreszeiten auf den nächsten Winter vorbereiten. Dabei werden süße Tiermeeples für verschiedene Aktionen eingesetzt. So kann man Ressourcen erwirtschaften und Gebäude bauen, um möglichst viele Siegpunkte zu erringen.

Wer sich Brettspiele gerne ins Regal stellt, um sie zu bewundern, sollte darüber nachdenken, zur englischen Version zu greifen, da die deutsche von Pegasus herausgegeben wird und die typischen (störenden?) Designelemente in Kontrastfarben auf der Box hat.

Everdell (2018)

Spieler: 1-4
Dauer: 40-80 Min.
Alter: 13+
Level: Einsteiger - Kenner

Ein Fest für Odin ist ein knackiges Strategiespiel von Uwe Rosenberg, welches als erstes durch die große Box und das wirklich umfangreiche Spielmaterial auffällt. Thematisch ist das Brettspiel, wie der Name ja bereits andeutet, zur Zeit der Wikinger in Skandinavien angesiedelt. Die Spieler:innen machen Entdeckungen, überfallen andere Völker und verbessern ihren eigenen Stand in der Gesellschaft. Dabei ist die Arbeiterplatzierung nicht der eine Hauptmechanismus des Spiels. Es werden auch Plättchen wie Puzzleteile möglichst geschickt gelegt und man darf sein Glück auf die Probe stellen.

Ein Fest für Odin (2016)

Spieler: 1-4
Dauer: 30-120 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte

Noch mehr gute Worker-Placement-Spiele gibt es hier.

8. Strategiespiele: Concordia

Im Strategiespiel Concordia wetteifern die Spieler:innen als adelige Dynastien darum, das mächtigste Herrscherhaus im antiken Rom zu errichten. Als typisches Eurogame gibt es auch bei Concordia keinen direkten Konflikt, allerdings sollte man seine Mitspieler:innen immer genau im Auge behalten, um zu sehen, was sie vorhaben und ihnen eventuell einen Strich durch die Rechnung machen zu können.

Concordia ist dabei nicht unbedingt ein Leichtgewicht und kann nicht als Einsteigerspiel für Familien betrachtet werden. Dennoch sind die Regeln einfach und intuitiv gehalten und erfordern keine stundenlange Lektüre. Die Spieltiefe ergibt sich aus den vielfältigen Möglichkeiten, die sich den Spieler:innen auftun. Diese können dabei durch den Erwerb von Karten neue Städte ihrem Gebiet zuordnen und Siegpunkte sammeln.

Concordia (2013)Meeple

Spieler: 2-5
Dauer: 90 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner
Concordia ist ein Strategiespiel mit eingängigen Regeln, in dem die Spieler*innen die Kontrolle von Dynastien übernehmen und darum konkurrieren, wer die florierendste Wirtschaft erschaffen kann.

Alternativen: Great Western Trail, Gaia Project und Scythe

Great Western Trail von Alexander Pfister ist nochmal eine Ecke knackiger als Concordia. Hier geht es darum, als Viehzüchter:in im 18. Jahrhundert die schönsten Kühe im eigenen Stall zu züchten und diese dann möglichst gewinnbringend in Kansas City zu verkaufen. Dabei muss man nicht nur auf die Zucht achten, sondern auch den Transport zur Stadt möglichst effizient gestalten.

Great Western Trail (2016)

Spieler: 2-4
Dauer: 75-100 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte

Wiederum etwas komplexer ist Gaia Project von Jens Drögemüller und Helge Ostertag. Im Nachfolger zu Terra Mystica können die Spieler:innen wieder eine von 14(!) unterschiedlichen Fraktionen übernehmen. Diesmal ist es die Aufgabe, ein großes interstellares Imperium zu erschaffen. Dabei gibt es verschiedene Planetenarten und sechs Entwicklungsgebiete, in denen sich die Spieler:innen fortentwickeln können.

Gaia Project (2017)

Spieler: 1-4
Dauer: 60-150 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner - Experte

Scythe ist das Risiko für all diejenigen, die lieber taktisch vorgehen, statt viel zu kämpfen. Auch in Scythe geht es um die Kontrolle über ein bestimmtes Gebiet, dabei ist es aber nicht immer ratsam, sich nur mit Gewalt durchzusetzen. Denn Kriege haben weitreichende negative Konsequenzen.

Das Spiel ist in einem alternativen Europa der 1920er Jahre angesiedelt. Die Spieler:innen kontrollieren mächtige Mechs, die gegeneinander antreten können. Wichtiger ist es allerdings, die eigene Wirtschaft immer gut im Auge zu behalten und schnell auszubauen.

Scythe (2016)

Spieler: 1-5
Dauer: 120 Min.
Alter: 14+
Level: Kenner

Noch mehr gute Strategiespiele gibt es hier.

9. Deck-Building: Dominion

Dominion ist das Spiel, dass Deckbau so bekannt und beliebt gemacht hat. Die Spieler:innen starten mit einem eigenen Kartendeck aus zehn Karten, von dem sie fünf Karten ziehen und anschließend ausspielen können. Ist der Stapel leer, wird der Ablagestapel gemischt und zum neuen Zugstapel. Dabei kann man mit der Zeit immer bessere Karten für sein Deck nachkaufen, um dieses zu verbessern.

In Dominion spielt man ein Königshaus, dass das mächtigste Reich erschaffen möchte. Dies gelingt durch den Kauf von Karten, die verschiedene Aktionen ermöglichen, Geld bringen oder Landgüter darstellen, die Siegpunkte einbringen.

Dominion ist 2008 erschienen, hat also schon einige Jahre auf dem Buckel. Trotzdem ist es unserer Ansicht nach immer noch einer der besten Deck-Builder auf dem Markt. Das liegt zum einen daran, dass die zahlreichen Kombinationen, die man mit verschiedenen Karten bilden kann, enorm motivieren. Man möchte sein Deck immer noch ein Stück weiter optimieren und einen Zug hinlegen, bei dem den Mitspieler:innen der Mund offen stehen bleibt. Zum anderen gibt es für Dominion unzählige Erweiterungen, und es erscheinen auch immer wieder neue, sodass der Wiederspielwert ungeschlagen ist.

Spieler: 2-4
Dauer: 30 Min.
Alter: 14+
Level: Einsteiger - Kenner
Dominion ist der Klassiker unter den Deckbuilding-Spielen, die zweite Edition bringt einige neue Karten.

Alternativen: Star Realms, Aeon’s End und Die Tarvernen im Tiefen Thal

Findets man Deckbau toll, möchte aber seinen Mitspieler:innen aber auch direkt Schaden zufügen können (das geht in Dominion nur indirekt), dann ist Star Realms (beziehungsweise das sich nur thematisch unterscheidende Hero Realms) einen Blick wert. Wer kann das mächtigste galaktische Imperium erschaffen und seine Mitspieler:innen aus dem Rennen werfen?

Star Realms (2014)

Spieler: 2
Dauer: 20 Min.
Alter: 12+
Level: Einsteiger - Kenner

Hero Realms (2016)

Spieler: 2-4
Dauer: 20-30 Min.
Alter: 12+
Level: Einsteiger - Kenner

Aeon’s End ist ein Deckbuilder mit zwei entscheidenden Unterschieden: Zum einen spielt man kooperativ, um als Magier:innen die letzte Festung der Zivilisation vor Monsterhorden zu bewahren, zum anderen werden die Karten nicht gemischt, wenn der Zugstapel leer ist und man den Ablagestapel zum neuen Zugstapel macht. Dies erlaubt einiges an taktischen Überlegungen und Kniffen, da man besser planen kann, wann man welche Karte zieht.

Aeon's End (2016)

Spieler: 1-4
Dauer: 30-60 Min.
Alter: 12+
Level: Kenner

Für alle, die Deckbau zwar mögen, aber nicht unbedingt ein Spiel spielen möchten, dass sich nur darum dreht, ist Die Tavernen im tiefen Thal einen Blick wert. Das Spiel vom aktuellen deutschen Shooting-Star-Autor Wolfgang Warsch macht es den Spieler:innen zur Aufgabe, eine eigene Taverne zu führen – und das natürlich möglichst erfolgreich. Dafür kann man neue Karten für sein Deck kaufen, um beispielsweise mehr Tische für Gäste zur Verfügung zu haben. Allerdings muss man auch Würfel geschickt einsetzen, um viel Bier zu produzieren und Gäste zu bedienen.

Die Tavernen im tiefen Thal (2019)

Spieler: 2-4
Dauer: 60 Min.
Alter: 10+
Level: Kenner

Noch mehr gute Deck-Building-Spiele gibt es hier.

10. Spiele für zwei: Patchwork

Was macht man, wenn man nur zu zweit ist? Ganz klar: natürlich trotzdem Brettspiele spielen. Denn es gibt mittlerweile eine Unzahl an Spielen, die sich nicht nur gut zu zweit spielen lassen, sondern explizit auf ein Duell ausgelegt sind. Dabei geht es in der Regel auch nicht allzu kriegerisch zu. Das heißt, die Spiele sind auch für Familien geeignet.

Patchwork ist ein Puzzle- bzw. Tetrisspiel, in dem die beiden Spieler:innen geschickt bestimmte Teile einer Patchworkdecke erwerben müssen, um diese dann auf ihrem Spielbrett zu einer Decke zu verknüpfen. Dabei muss man zum einen darauf achten, dass die Elemente gut in die schon vorhandene Decke passen, viele Bonusknöpfe bringen, aber auch gleichzeitig nicht selbst zu viele Knöpfe kosten und Zeit erfordern, denn man hat nur eine bestimmte Menge an “Zeit”, die man als Ressource einsetzen muss.

Patchwork (2014)Meeple

Spieler: 2
Dauer: 30 Min.
Alter: 8+
Level: Einsteiger - Kenner
Patchwork ist ein strategisches Plättchenlegespiel für zwei Personen von Eurogame-Großmeister Uwe Rosenberg.

Alternativen: 7 Wonders Duel, Mandala und Jaipur

7 Wonders Duel ist die Zweispielervariante des beliebten Familienspiels 7 Wonders. Ähnlich wie in diesem ist es auch hier die Aufgabe der Spieler:innen, eine mächtige Zivilisation zu gründen und möglichst viele Weltwunder zu errichten. 7 Wonders Duel hat verschiedene Siegbedingungen. Meistens gewinnt der:die Spieler:in mit den meisten Siegpunkten. Man kann sich allerdings auch schon vorher den Sieg sichern, wenn man im Bereich Wissenschaft oder Militär stark überlegen ist.

7 Wonders Duel (2015)

Spieler: 2
Dauer: 30 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Mandala ist wie Patchwork im Herzen ein abstraktes Legespiel. Diesmal muss man allerdings keinen Flickenteppich knüpfen, sondern Mandalas erschaffen und zum richtigen Zeitpunkt wieder zerstören. Dabei bauen beide Spieler:innen gleichzeitig an drei verschiedenen Mandalas. Wer seine Karten dabei am geschicktesten einsetzt, erhält die meisten Punkte. Eine Besonderheit ist das “Spielbrett”, welches aus deinem Tuch besteht.

Mandala (2019)

Spieler: 2
Dauer: 30 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

In Jaipur treten zwei Spieler:innen als Kaufleute im Orient gegeneinander an. Ziel ist es, Waren möglichst gewinnbringend zu tauschen und die eigene Kamelherde anwachsen zu lassen. Nur der:die beste Händler:in kann die Gunst des Maharajas gewinnen.

Jaipur (2009)

Spieler: 2
Dauer: 30 Min.
Alter: 10+
Level: Einsteiger - Kenner

Noch mehr gute Zweipersonenspiele gibt es hier.

Seid ihr mit unserer Auswahl einverstanden? Oder hättet ihr andere Titel in die Topo 10 gewählt?
0
Bitte gib uns Feedback. x

*Was sind diese Links?

Auf Meeple Mansion setzten wir Affiliate-Links ein. (Aktuell für Fantasywelt, Thalia und Amazon.) Diese Links führen zum jeweiligen Spiel auf der Händlerseite. Bei einem Kauf werden wir zu einem kleinen Teil am Umsatz beteiligt, ohne dass sich dabei der Preis für den Kunden erhöht.

Affiliate-Links sind Werbung, haben aber keinen Einfluss auf die redaktionelle Auswahl der Spiele oder die Berichterstattung generell. Sie helfen uns dabei, den Blog zu finanzieren.

Anzeige

Diskussion

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Wie ist deine Meinung zum Thema?x